Milchbuck – Der einsame Kürbis und der Geist

Der Kürbis

Nach dem antreten, sahen wir einen einsamen Kürbis am wegrand stehen. Doch etwas schüchtern aber hilfsbereit, fragen wir ihn was los ist. Darauf erzählt er uns, dass er keine Kürbisfreunde und auch sonst niemanden hat, der mit ihm spielt und ihn aufmuntert.

Natürlich wollen wir ihn aufmunter und basteln mit ihm Kürbis-Teelichter. Während die Gläser trocknen, spielen wir mit dem Kürbis ein paar Spiele.

Der Halloween-Geist

Auf einmal kommt aus dem Nichts heraus ein Geist auf uns zu. Es stellt sich heraus, dass er der Halloween-Geist ist und uns nicht erschrecken möchte. Vielmehr fragt er uns um Hilfe, da er sich immer sehr langweilt bevor Halloween kommt. Er bittet uns  mit ihm den Nachmittag zu verbringen.

Sofort bringen wir ihm unseren Pfadiruf bei, erzählen ihm von unseren tollsten Erlebnissen und spielen mit ihm und dem Kürbis einige Spiele wie Verstecken. Und wir zettelten noch eine Blätterschlacht gegen die Leiter an.

Wir zeigen ihm auch unsere Kürbis-Lichter die wir gebastelt haben. Da wir ihm noch mehr Freude machen können, bemalen wir sie noch mit Geistern.

Er ist so begeistert, dass er uns einen leckeren Zvieri zaubert, den wir gemeinsam mit ihm und dem Kürbis verputzen.

Freunde

Der Geist fragt uns ob wir diesen tollen Nachmittag mit ihm morgen wiederholen können. Leider haben wir erst in 2 Wochen wieder Pfadi. Der Kürbis, dem es auch gefallen hat, sagt überglücklich Ja.
So hat der Kürbis und der Geist einen Freund gefunden.

 

Zusammen mit dem Kürbis basteln wir Kürbis-Lichter.
Dazu bekleben wir die Gläser mit buntem Seidenpapier.
Damit die Kürbis-Lichter auch was sehen können, malen wir noch Augen auf.
 
Ein einsamer Geist überrascht uns.
Blätterschlacht gegen die Leiter.
Das Gespenst zaubert uns einen feinen Zvieri.